Cacherbande.de

Kreativaufgabe GC-Meisterschaft 16

Unsere Kreativaufgabe zur GC-Meisterschaft 2016

Zur GC-Meisterschafts-Qualifikation 2016 gab es eine Kreativaufgabe. Da wir auch als Team antreten wollten, haben wir die Creativaufgabe ebenso in Angriff genommen Das Ergebnis: Platz 3 von 25 teilnehmenden Caches. ­čśÇ

Die Aufgabe war: Erstelle einen Cache beliebiger Art zum Thema [Urban.Gr├╝n.]

Zeit hatten die Teams dazu 6 Wochen. Unser Team hat nach langem Hin und Her schlie├člich einen elektronischen Cache gebaut (Es waren bereits 3 1/2 Wochen um):

Walk in the Park

Wir haben ein Geschicklichkeitsspiel, auch „K├Ąsebrett“ genannt, elektronisch umgesetzt. Mit Hilfe von 2 F├Ąden muss ein Weg auf einem Brett abgegangen werden, um 4 Ziffern f├╝r das Zahlenschoss vom Logbuch zu erhalten. (Das Prinzip ist auch ├Ąhnlich des sogenannten „Hei├čen Drahtes“.)

Umgesetzt haben wir das mit einem Arduino Board, einer 7-Segment-Anzeige, vielen Reed-Kontakten (├╝ber 50), einem Magneten und noch ein paar wenige eletronische Bauteile. Frau Heidiekkroamer hat dann den Weg durch den Park mit ihrer „Zeichenkunst“ illustriert.

Das Thema ist das Aufgreifen der Vorgaben Urban.Gr├╝n. -> Stadtpark. Laufe einen kleinen Multi im Park und suche die Hinweise zum ├Âffnen des Finales…

Schwierigkeit des Nachbaus:

  • D 2 Prorammcode,
  • D 3 Elektronik,
  • D 4.5 f├╝r die Box

Dieser Cache ist inzwischen in Loccum ver├Âffentlicht: Walk.in.the.Park

Die Kiste

Die Kiste selber haben wir aus 9 und 12 mm Siebdruckplatten erstellt. Ein paar Bilder folgen, sobald wir die Box wieder in unseren H├Ąnden halten k├Ânnen. Derzeit wird die Box noch bis zur GC-Meisterschaft in Hannover sein.

Die Box ist bald fertig.

Die Box ist bald fertig.

Die Elektronik

Das Kernst├╝ck ist ein Arduino pro Mini. Dieser ├ťberwacht die Reed-Kontakte und steuert die LEDs und Anzeige (und den Pieper).

Bauteileliste (Kosten ohne Reed Kontakte und Soundmodul ca 10ÔéČ):

  • Ein Arduino Uno (ein Chinamodell tut es auch – eBay ist dein Freund!)
  • Massenhaft Reed Schalter (Wir haben ├╝ber 50 St├╝ck verbaut)
  • ein Piezo Lautsprecher
  • 9 mal 220 Ohm (Vorwiederst├Ąnde )
  • 6 Mal 1k Ohm (f├╝r die Reed Kontakte als Pull Wiederstand)
  • 2 mal 150 Ohm (Vorwiederst├Ąnde f├╝r Gr├╝n und Gelb)
  • Eine 7 Segmentanzeige (gemeinsame Kathode)
  • ein 74HC595

 

meisterschaft_Steckplatine

Zur ├ťbersichlichkeit habe ich hier die Spannungsversorgung weggelassen!

Auf dem linken Bredboard habe ich die Reed-Kontakte dargestellt. Die ganz linken, parallel geschalteten Kontakte deuten die Schalter an, die den Weg durch den Park darstellen. (50 parallele Reed erspare ich mir…). Die einzeln angeschlossenen Reed Kontakte sind die Schalter f├╝r die 4 „Stationen“ und der Startkontakt.

Auf dem rechten Breadboard ist die 7-Segmentanzeige verschaltet. Da die Pins an so ’nem Arduino schnell knapp werden, habe ich hier eine Ansteuerung ├╝ber das IC 74HC595 aufgebaut (Damit belegt man nur 3 Pins am Arduino). Die Wiederst├Ąnde vor der Segmentanzeige k├Ânnte man weg lassen, so schont man aber das IC ein wenig – und die Stromquelle. Ebenso kann man einen kleine Kondensator direkt am IC zwischen Versorgungsspannung und Masse schalten (100nF), dieser verhindert das Aufschwingen des ICs. (Manchmal lasse ich ihn auch weg, bisher lief alles gut).

Zur Pinbelegung:

Die Pins 0 und 1 lasse ich mir normalerweise frei, um etwaiige Probleme mit dem Serialport zu vermeiden. Da somit nicht genug Digitalpins vorhanden sind, habe ich einen Analogpin (A1) als Digitalpin f├╝r eine der LEDs missbraucht. Der Piezo ben├Âtigt zum Quietschen einen PWM, und da mir Pin 6 gerade gefiel, ist der auf 6 gelandet.

Zur Unterhaltung haben wir noch ein Soundmodul von Voicemodul (danke f├╝r die schnelle Lieferung!) mit eingebaut.

Die Stromversorgung muss der Cacher selber mitbringen, ein USB-Powerpack. Das Pack versorgt die Schaltung, 2 wei├če LEDs zur Beleuchtung und das Soundmodul mit 5V. Ohne Soundmodul „saugt“ der Arduino im Schnitt 30 mA – je nach Aktivit├Ąt der LEDs.

Quellcode des Arduino

Hier der Quellcode der Box. Den Code muss ich evtl noch einige Male ├╝berarbeiten. (Stand: 11.1.16)