Cacherbande.de

Timecontrol

Zeitgesteuerte Stationen

z.B. für einen Minimulti. Man kann es evtl. auch als „Echtzeitcache“ bezeichnen. Eine Zeitsteuerung kann gut die Aufgabe erledigen, das die Cacher nur eine bestimmte Zeit zwischen zwei Station haben, um weiterzukommen. (Der andere Fall ist, die Station nur zu einer bestimmten Zeitraum oder Uhrzeit „bedienen“ zu können.)

Schwierigkeit des Nachbaus: D1.5 Prorammcode, D3 Elektronik, D3 für die Box

Die Idee:

Folgende Situation: Die Cacher haben die Aufgabe, innerhalb von einigen Minuten die nächste Station zu finden. Dazu bekommen sie an der ersten Station einen Code, den sie an der zweiten Station eingeben müssen. Über diesen Code kann der Arduino ermitteln, wann die Cacher den Code bekommen haben.

Der Trick hierbei ist ganz einfach: Der Code enthält (gut verschlüsselt) die aktuelle Uhrzeit zum Zeitpunkt an der ersten Station. Die zweite Station entschlüsselt den Code und kann jetzt ermitteln, wie lange die Cacher benötigt haben. Dazu haben beide Stationen eine interne Uhr (Das ist ein RTC – RealTimeControl), die die aktuelle Uhrzeit kennen. Daraus lassen sich dann entsprechende Ereignisse erzeugen:

  • sei es – die Cacher müssen noch mal Anfangen, da sie zu lange benötigt haben,
  • waren knapp entkommen und müssen einen Umweg laufen,
  • oder dürfen bei einer guten Zeit direkt zur nächsten Station.

Es lassen sich bestimmt noch mehr Ideen hier einbringen. Ich kann mir auch gut vorstellen, das man so etwas über mehrere Statione durchspielen könnte.

Die benötigten Bauteile (pro Station):

  • Ein Arduino (je kleiner, desto besser)
  • ein LCD Display (hier ist es ein 2 Zeilen x 20 Zeichen)
  • dazu ein PCF 8574
  • alternativ, um sich Verdrahtungen zu sparen, ein LCD mit einem I2C Anschluß
  • Ein Zeitmodul – am besten ein RTC3221 mit Trockenbatterie
  • ein Poti für das LCD (10k Ohm)
  • 1 x 220 Ohm

An der ersten Station sind keine Taster nötig. Diese soll nur Text und den Code anzeigen. Die 2. Station benötigt noch ein paar Taster zum eingeben des Codes:

  • 1x 2,2k Ohm
  • 1x 330 Ohm
  • 1x 680 Ohm
  • 1x 1k Ohm
  • 4 Taster

Die Schaltung:

Für die erste Station kann der Bereich mit den Tastern (linkes Bredboard) einfach weggelassen werden. Beachte: Ich habe die Stromversorgungen der Einfachheit halber nicht mit eingezeichnet!

Zeitmodul und LCD werden über den I2C Bus angesteuert – dies erspart einiges an Verdrahtungsarbeiten. Man kann das LCD auch direkt am Arduino anschließen, aber dann fallen natürlich mehr Lötarbeiten an.

Verdrahtung mit einem PCF 8574:

zeitstation

Beachte: Wenn du ein LCD mit I2C Modul betreibst (gibt es fertig mit eingebautem 8574, google mal nach „arduino lcd i2c“), entfällt das IC 8574. Daraus folgt: erheblich weniger Verdrahtungsaufwand! Der Code für den Arduino bleibt aber (fast) gleich.

Der Code:

Station 1:

 

Station 2:

 

Ein fertiges Projekt:

IMG-20160103-WA0002

Hier sind wasserdichte Kunstsoffgehäuse mit klarem Deckel im Einsatz. Durch die Schalter und Taster sind die Boxen zwar nicht mehr zu 100% Dicht, aber Feuchtigkeit kann hier so gut wie gar nicht eindringen. Allerdings sind solche Gehäuse etwas teurer.