Cacherbande.de

Arduinocaches

Geocaches mit Arduinoboards

Caches mit Microelektronik, geht das? Und dann ohne wirklich wissen über Elektronik zu haben?

Beides ist definitiv mit „Ja“ zu beantworten. Man benötigt ein klein bisschen willen zum  Programmieren und einen PC. Das Programmmieren beschränkt sich normalerweise auf ein paar einfache Funktionen und Bedingungen. Vieles (ich will mal sagen, fast alles) ist im Internet zu finden und lässt sich auf seine eigenen Bedürfnisse anpassen.

Hier trage ich unsere Erfahrungen, und wie und welche Caches man erstellen kann, zusammen. Mit den kleinen Teufeln lassen sich sogar auf einfache Weise „Echtzeitcaches“ erstellen oder Zeitsteuerungen integrieren – und bei der richigen Kaufweise ist dies nicht mal teuer!

Für eingefleischte oder studierte Elektroniker mögen die Arduinos und  deren Clone belächelt oder als Kinderkram niedergemacht werden, aber das spielt hier überhaupt keine Rolle. Es geht beim Cachen nicht darum, einen Prozessor auf „Binärebene“ effektiv zu Programmieren, sondern wir wollen als Owner die Cacher begeistern, ohne vorher Jahrzehnte zu studiert . Und dazu sind diese kleinen „Plattformen“ bestens geeignet.

Die Projekte:

In Vorbereitung:

  • LEDs verschleiern Ziffern
  • Flackerziffer
  • Knocking On Hells Door
  • Magic Cube
  • 8×8 LED Matrix Spielchen
  • „Kabeltester“ – Hiermit ist eine Statione bei einem Multi gemeint, kein echter Kabeltester!
  • The Puzzle

To be continued…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.